Das Magazin der Tango Argentino Szene in Wien

Kommentar

  • “Argentinische Showtänzer aus der Gruppe um Antonio Todaro und Raul Bravo (möglicherweise insbesondere der Tänzer Juan Carlos Copes) lehrten tangobegeisterte Touristen eine einfach zu unterrichtende Schrittkombination, die „Paso basico“ (oder „Base“) genannt wurde. Sie besteht aus acht Schritten bzw. Positionen entsprechend den acht Zählzeiten eines Tango-Liedteiles. Sehr schnell wurde diese Figur von Lehrern adaptiert, die mit Touristen arbeiteten, um den Erwartungen gerecht zu werden. Heutzutage werden im Salon und auf der Bühne nur Ausschnitte des Paso Basico angewendet (wenn überhaupt) und vielfältig kombiniert.”
    https://de.wikibooks.org/wiki/Tanzen:_Tango_Argentino

    Siehe auch meinen Blogtext: http://milongafuehrer.blogspot.de/2015/04/das-kreuz-mit-der-basse.html

    Beste Grüße, Gerhard

Leave a Comment