Das Magazin der Tango Argentino Szene in Wien
Szene Szene Wien

Die Tangomax Práctica von Maximilian Salmen

TangoMax Tango-Practica

Mit 15 sah er den ersten Tango seines Lebens. Heute, Jahrzehnte später, bereichert er nachhaltig die Wiener Tango-Szene mit seiner Práctica. Die Rede ist von Maximilian Salmen. Als TangoMax bietet er seit 3 Jahren, in der Galeria-Ideal, jeden Dienstag, eine Práctica an.

Maximilian Salmen, TangoMax Práctica

Maximilian (TangoMax) Salmen

Ein Schulausflug ins rumänische Donaudelta mit einer dort gebotenen (Tango) Tanzaufführung zog den Jüngling derart in ihren Bann, dass er unmittelbar darauf die Tanzschule zu besuchen begann. Freilich gab es dort nicht den Tango, den er wollte. Er wurde und blieb ein begeisterter Standardtänzer. Eine Leidenschaft die ihn seit 33 Jahren mit seiner Frau Michaela tief und innig verbindet. Erst vor zehn Jahren hatten die beiden dann die Gelegenheit den „echten“ Tango Argentino in Wien zu erlernen, als sie Gabi & Toni Altendorfer begegneten, die den Tango Argentino de Salon anboten. In Folge wurde dann alles „abgegrast“ was es an Lehrern gab. Maximilian brachte 1000 Platten aus Buenos Aires mit. Eine zwei Jahre dauernde Beschäftigung damit war die Folge. Bis die Platten sorgfältig und wohlorganisiert archiviert waren und er daraus eine exzellente Sammlung formte. Sie bildet seine musikalische Tangoheimat und ist Basis der Musik jeder TangoMax Práctica. Das Talent zur Musik und sein Können als Tänzer führte zur Zusammenarbeit mit Christian Xell, der mit der Galeria-Ideal über eine wunderbare Location verfügt. Diese Location und die Wünsche „seiner“ Schüler inspirierten Maximilian Salmen dann zu seiner TangoMax Práctica und er setzte die Idee kurzerhand in die Tat um. Seit September 2015 finden wir die TangoMax Práctica in den Wiener Eventkalendern.

Die TangoMax Práctica ist eine echte und unabhängige Práctica in Wien, die für jedermann offen und zugänglich ist. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die auf Wiener Milongas oftmals zu beobachtende Cliquenbildung hier erfreulicherweise überhaupt kein Thema ist. Dazu kommt der reichlich vorhandene Platz und die erstklassige Soundqualität, die von mir, als vom engen Tanzschulraum und schlecht gepegelter Soundanlage geplagten Tanzschüler, sehr wohltuend wahr genommen wird.

Tango, das ist sehr entspanntes Tanzen!

Begegnet man Max und Michaela, so fällt einem wohl deren Entspanntheit, Herzlichkeit und Bodenständigkeit als erstes auf. Drei Eigenschaften, die als zentrale Motive und Motto für TangoMax gelten können. Fragt man ihn danach, warum er diese Práctica anbietet, so überrascht Maximilians Antwort nicht: „Ich habe festgestellt, dass es für Tango Tänzer in der Szene gar nicht so einfach ist, den Tango entspannt kennen zu lernen. Deshalb biete ich hier einen geschützten Raum, in dem man ungestört üben und seine Schritte perfektionieren kann.“

Maimilia und Michaela Salmen, TangoMax Práctica

Maximilian und Michaela Salmen

220m2 Tanzparkett, eine Soundanlage in Kino-Qualität und Musik, die wie nach einer klassischen Milonga aufgebaut ist. Also, Tandas – Schwerpunkt ist die EDO und (als Besonderheit) ausgespielte Cortinas, die zum relaxen verwendet werden dürfen. Musik ist Max Salmen besonders wichtig: „Ich beschäftige mich bei der Auswahl der Musik für meine Práctica mit ihrer Rhythmik, Dramatik, Stil und Inhalten. Ich plane die Musik so, dass die Tänzer ihre Schritte richtig setzen können und Zeit haben für das Ein- und Ausatmen. Eine Auswahl die nicht hetzen darf. Am Ende des Abends, sollen Sie Musik auch kennen gelernt haben.“

Eine Práctica wird meistens auch von Tanzlehrern begleitet. Bei Maximilian hält man das so: „Wir sind ja keine große Práctica, was die Zahl der Paare angeht. Man kann mit 15 bis 25 Personen über den Abend verteilt rechnen. Das bedeutet viel Platz für jeden. Das wiederum führt zu einer deutlichen Entspannung der Tänzer. So nutzen die Práctica die einzelnen Tänzer und Paare auch recht verschieden. Für den einen ist es Üben und Feilen an Schritten, für andere ist es Milonga-Ersatz, manche betrachten es sogar als Kurs. Wir haben erfahrene Tänzer und auch Tanzlehrer, die regelmäßig bei uns sind. Die helfen auf Wunsch auch gerne. Und wenn ich zB. ein Paar sehe, dass in Stress gerät, dann erlaube ich mir kurz einmal zu fragen, ob ich ihnen irgendwie helfen oder Tipps geben darf. Ich weiß ja aus eigener Erfahrung, wie stressig es für ein Paar werden kann, wenn etwas einfach nicht klappen will. Mir geht es um die Freude, die der Tango macht und nicht um den Kampf mit Schwierigkeiten.“

TangoMax Practica in der Galeria-Ideal, Wien Geibelgasse 15. Maximilian Salmen bietet hier Raum, in dem man ungestört Tango Argentino üben kann.

TangoMax Práctica. 200m2, Tandas & Cortinas, Raum in dem man ungestört seinen Tango Argentino üben kann.

Tatsächlich führt das dazu, dass sowohl Max, wie auch Michaela im helfenden Dauereinsatz sind, mit dem einen oder anderen Single-Besucher eine Tanda tanzen, dort und da befragt werden und sich auch selber die Zeit nehmen für gemeinsames Tanzen. Wein, Wasser oder Snacks, die es an der Bar gibt muss sich der Besucher selbst abholen. And last, but not least: „Astor Piazzolla, wird niemals fehlen!“

Die Tangomax Práctica von Maximilian Salmen

Dienstags in der Galeria Ideal, Geibelgasse 14-16, 1150 Wien

www.Tangomax.at | www.galeria-ideal.at

Bilder: © Bernhard Siegl; Tangopaparazzo

Leave a Comment