Das Magazin der Tango Argentino Szene in Wien
About

¡Bienvenidos Milongueros!

Bernhard Siegl Wien

Das Wesen des Tango Argentino – wie des Tanzes überhaupt – ist die Interaktion zwischen den Beteiligten. So ist es nur logisch, dass der Tango Argentino erst durch den Aufbau von Gruppen und Gemeinschaften funktioniert. Rein kommerzielle Interessen lassen den Tango weder wachsen, noch wird er sich weiterentwickeln. Zur (behutsamen) Entwicklung des Tango Argentino braucht es interessierte und engagierte Menschen. Diese Menschen möchte ich hier vor den Vorhang bitten.

Das Tango-Blog ist eine offene Plattform, es ist nicht meine Show alleine. Dazu verstehe ich selbst viel zu wenig vom Tango Argentino. Ich bin als Bewohner des Planeten Tango in erster Linie am Tanzen interessiert. Aber ich bin auch ein sehr neugieriger und wissbegieriger Mensch. Ich bin also ein Stakeholder. Es ist mir nicht gleichgültig wie meine Umwelt beschaffen ist. Ich habe auch – so wie jeder Mensch – meine Vorlieben, Neigungen und Wünsche an die Szene. Sind wir denn nicht alle Weiterbringer in Sachen Tango? Dazu lade ich Dich/Sie herzlich ein.

Das erste Jahr das Tango-Blog:

Im April 2018 durfte der erste Geburtstag gefeiert werden und ich darf erfreut berichten, dass die Art und Weise, wie ich berichte, vielen gefällt, ich wertschätzendes Feedback erhalte und mich “sauwohl” in der Tangoszene fühle. Das ist mehr als ich mir erwarten durfte. Ein Herzliches Danke dafür.

Ca. 110 Blogposts sind online, bis zu knapp ca. 4.000 Aufrufe der Seite im Monat werden bereits erreicht. Im News-Artikel über die Tangoszene in Wien wurde das Tango-Blog vorgestellt, ich war  Medienpartner des Concordiaballs und bin Wienkorrespondent für das deutsche Tangodanza-Magazin. Das ist eine ganze Menge für mich, als Amateurblogger 😉

Saludos Bernhard Siegl

Kontakt: tango@tango-blog.at

Weil ich dieses Blog ja irgendwie finanzieren muss, bin ich für Jobs auch sehr dankbar www.bernhard-siegl.com

Leave a Comment